Glossar

Suche nach Begriffen

Lexikon

Begriff Definition
Above the line
Klassische Werbemaßnahmen (im Gegensatz zu below-the-line), insbesondere TV, Zei- tungen, Zeitschriften, Radio, Kino und Plakat als Werbeträger.
Absatzhelfer
Rechtlich und wirtschaftlich selbständiger Unternehmer, der Geschäfte auf eigenen Na- men tätigt (vermittelt), aber kein Eigentum an der Ware erwirbt (fremde Rechnung). Beispiele sind Handelsvertreter, Reisebüros und Tankstellen.
Absatzhelfer
Rechtlich und wirtschaftlich selbständiger Unternehmer, der Geschäfte auf eigenen Na- men tätigt (vermittelt), aber kein Eigentum an der Ware erwirbt (fremde Rechnung). Beispiele sind Handelsvertreter, Reisebüros und Tankstellen.
Absatzmittler
Rechtlich und wirtschaftlich selbständiger Unternehmer, der Geschäfte auf eigenen Na- men und eigene Rechnung tätigt (insb. Händler).
Ad
Abkürzung für Advertisment, z. T. auch als Kürzel für Anzeigen, Banner im Internet u. a. Werbemittel genutzt.
Ad Click
Kennzahl der Online-Werbung-Erfolgskontrolle, Zahl der Clicks auf einen Hyperlink.
Added Value
Zusatznutzen eines Produktes.
Adopter
Käufer bzw. Übernehmer einer Innovation.
Affiliate-Marketing
Link auf einer Partner-Website, um potenzielle Neukunden auf die eigene Homepa- ge zu bewegen. Unterschied zu Bannerwerbung durch andere Abrechnungsmodelle und stär- kere inhaltliche Integration.
Agenda Setting
Kommunikationswissenschaftliche Theorie, die beschreibt, in welcher Form Unterneh- men oder Organisationen versuchen, über die Medien die Tagesaktualität bzw. die Tagesord- nung der öffentlichen (politischen) Diskussion zu prägen.
Aided Recall
Gestützte Erinnerung (mittels vorgelegten Markenlogos, Anzeigen o. Ä. abgefragt).
Ambush-Marketing
Begriff aus dem Sponsoring für Maßnahmen, bei denen Unternehmen versuchen, an einem Event als Trittbrettfahrer zu partizipieren, ohne als Sponsor zu bezahlen (z. B. durch Werbung in der Nähe des Veranstaltungsortes, mit angelehnten Begriffen usf.).
Audit
Begriff für ein systematisches und unabhängiges Kontrollverfahren, besonders häufig in den Berei- chen Wirtschaftsprüfung und Qualitätssicherung genutzt.
Auktionen
Gemeinschaftliche Verkaufsveranstaltung, bei der mehrere Akteure Gebote abgeben kön- nen. In unterschiedlicher Form (offen oder verdeckt, Gebote durch Anbieter oder Nachfrager, persönlich oder online usf.) durchführbar.
Ausschließlichkeitsbindung
Vertragsklausel, die Händler oder Lieferant in der Wahl der Geschäftspart- ner einengt. Bei Alleinvertriebsverträgen werden Handelsunternehmen bestimmte Gebiete (Gebietsschutz) oder Kundengruppen (Kundenschutz) vorbehalten. Eine Bezugsbindung zwingt
Awareness
Bekanntheitsgrad einer Marke oder eines Unternehmens.
Balanced Scorecard
Planungs- und Controlling-Tool, der neben finanzwirtschaftlichen Größen auch Kunden-, Mitarbeiter- und Prozesskriterien integriert.
Banner
Anzeige im Internet mit Hyperlink.
Bedarfsberater
Nicht kommerziell orientierte Personen, bei denen der Ratsuchende im Allgemeinen Sachverstand und Uneigennützigkeit erwartet (z. B. Ärzte, Makler, Rechtsanwälte usf.).
Below the line
Verkaufsförderungsmaßnahmen (POS-Marketing) und andere nicht klassische Kommuni- kationsmaßnahmen.
Blind-Test
Bewertung eines Produktes mit verdecktem Markennamen.
Blog
Weblog (auch Blog) ist ein thematischer „Nachrichtendienst“, der online publiziert und ähnlich wie ein Tagebuch („Web-Logbuch“) in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird.
Blog-Analyse
Marktforschungsmethode zur Auswertung der Kommunikation in Internet-Blogs.
Brainstorming
Methode der Ideengenerierung, bei der spontane Einfälle zur Lösung einer Problematik in einer offenen und kritikfreien Diskussionsrunde zusammengetragen werden.
Branchenstrukturanalyse
Weitgefasste Analyse der Wettbewerbssituation in einer Branche, die nicht nur aktuelle und potenzielle Konkurrenten sowie mögliche Ersatzprodukte, sondern auch Lieferan- ten und Abnehmer einbezieht.
Briefing
Anweisung/Instruktion – prägnante Zusammenfassung alle Informationen durch den Auftrag- geber, die eine Marketingagentur für die Lösung des Kommunikationsproblems benötigt (Aus- gangslage, Ziele, Budget, Zeitplan, Kontrollgrößen usf.).
Buzz-Marketing
Maßnahmen der Meinungsführerkommunikation, um Mund-zu-Mund-Kommunikation zwischen den Konsumenten hervorzurufen, die sich über ein neues Produkt austauschen sollen (buzz=brummen, schwirren).
Campaigning
Strategisch angelegte Kommunikation, die von einem Positionierungsziel ausgehend ver- sucht, dramaturgisch angelegte Kommunikationsinhalte über verschiedenste Kanäle zu streuen.
CAPI
Persönliche Befragung mit Laptop (Computer Assisted Personal Interview)
Category Management
Zusammenarbeit zwischen einem führenden Hersteller (Category-Leader) und einem Handelskunden im Bereich des Handels-Marketings.

Wir sind Teilnehmer bei:
Wir sind Partner von:
Wir sind Berater bei:
Wir hosten bei:
Wir hosten bei:
Wir verwenden Session Cookies um den Status des Cookie Hinweis zu erfassen und unseren Mitarbeitern das Bearbeiten der Website zu ermöglichen. In diesen Cookies werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.
Zur Datenschutzerklärung Ok